EINIGE GESCHICHTE


Guatemala ist wahrscheinlich das einzige Land in Zentralamerika, wo sich die indigene Bevölkerung in der Mehrheit befindet. 65% der Bevölkerung sind Nachfahren der Maya und sprechen 23 verschiedene Sprachen und Dialekte. Wir können durch sie erleben, dass diese sehr alte Kultur noch heute lebendig ist.
Conquered in 1524 by Pedro de Alvarado and independent since 1821, this country is still creating its stability and unity. In 1996 the peace treaty was signed between the URNG and the government of Alvaro Arzu, after 30 years of civil war in which Mayas and civilians were the main victims. The democracy installed itself with difficulties but evolves favorably.
Im Jahre 1524 von Pedro de Alvarado erobert und seit 1821 unabhängig, schafft dieses Land noch immer seine Stabilität und Einheit. Im Jahr 1996 wurde nach 30 Jahren Bürgerkrieg der Friedensvertrag zwischen der URNG und der Regierung von Alvaro Arzu unterzeichnet, einem Bürgerkrieg in dem die Mayas und Zivilisten die Hauptopfer waren. Die Demokratie installiert sich mit Schwierigkeiten, entwickelt sich aber positiv.

Kaffee war traditionell das Hauptausfuhrprodukt, aber seit der Kaffeekrise wendet sich das Land immer mehr dem Tourismus zu, der sich nach und nach zur wirtschaftlichen Haupttätigkeit entwickelt.

Guatemala hat ein sehr großes touristisches Potenzial mit seiner kolonialen Vergangenheit, Archäologie, Maya-Traditionen, Kultur, Abenteuer, Ökotourismus, Vulkanen und dem Kunsthandwerk. Dies ist, was Sie durch uns entdecken können.

PRAKTISCHE INFORMATIONEN
Guatemala hat einen schlechten Ruf in Bezug auf die Sicherheit und die alarmierenden Warnungen die Sie auf einigen Websites finden pflegen diesen Ruhm.
Natürlich, wie in jedem Land welches sich in einem Entwicklungsprozess befindet, sollte man einige Vorsichtsmaßnahmen ergreifen. Zeigen Sie nicht Ihren Schmuck, seien Sie vorsichtig mit Ihrem Geld und Ihrer Kamera, und wahren Sie Ihren Pass an einem sicheren Ort auf.
Aber es gibt keine Notwendigkeit, paranoid zu werden. Die Kriminalitätsstatistiken sind nicht mehr pessimistisch als in anderen Ländern.

Die Stromspannung beträgt 110V.

Visa und Mastercard werden fast überall akzeptiert, jedoch wird manchmal ein 5% Aufpreis berechnet. Geldmaschinen stehen in allen touristischen Orten zur Verfügung. American Express Reiseschecks in US$ sind immer noch der sicherste Weg, Geld bei sich zu tragen. Was die Fremdwährung angeht, werden im Allgemeinen nur US$ von den Banken und Geschäften akzeptiert. Sie werden andere Währungen nicht umtauschen können.

Die Währung ist der Quetzal (nach dem Nationalvogel benannt) Heute 1 US$ = + / - Q7.80. Der Wechselkurs schwankt täglich.

Es sind keine Impfungen erforderlich, aber es ist immer besser einige Vorkehrungen zu treffen.

Rüsten Sie sich mit einer Taschenlampe aus; an einigen der Orte die Sie besuchen könnten Sie nach 22.00 Uhr keinen Strom haben.
Vergessen Sie nicht einen guten Mückenschutz.

Ein Visum ist für EU-Bürger nicht erforderlich.
Sie finden überall Internet-Cafés um nach Hause zu kommunizieren.
Passen Sie auf wenn Sie Websiten von Tourismusunternehmungen finden die zu attraktiv erscheinen um Wahr zu sein, und auf denen Sie tolle Angebote finden. Überprüfen Sie Referenzen! Wenn Sie irgendwelche Zweifel haben, können Sie jederzeit CAMTUR (die Guatemaltekischen Tourismuskammer) kontaktieren - Tel: (502) 2238-0950 oder info@camtur.org - die sich für den Erhalt der Ethik in der Tourismusbranche einsetzt.

WETTER
Die Werbung sagt, dass "Guatemala das Land des ewigen Frühlings" ist. Auch wenn es keinen Herbst und Winter gibt, gibt es manchmal bemerkenswerte Unterschiede in der Temperatur.
Die Temperatur ist das ganze Jahr über ca. 20 Grad Celsius im Hochland (Antigua, Atitlan See, usw.) und 26 bis 27 Grad Celsius in Tikal und an der Küste. Manchmal können die Nächte frisch sein (15 bis 17 Grad), und im Dezember bis Februar können die Nächte recht kalt sein mit etwa 6-7 Grad Celsius. Beachten Sie dass die Hotels nicht beheizt werden.
Während des Tages steigen die Temperaturen wieder sommerlich auf 18 bis 20 Grad an.
Der September ist Regenzeit. Normalerweise regnet es am Morgen nicht und es ist sonnig. Nach dem Mittag beginnt der Himmel sich zu bewölken und am Nachmittag regnet es; vor allem in der Nacht gibt es Regen. Dieses ist die Jahreszeit, wenn uns die wenigsten Touristen besuchen, sodass Ihnen das Personal in den Restaurants eine besondere Aufmerksamkeit schenken kann.
Antigua und der Rest des Hochlandes haben frische Nächte, bringen Sie also einen Pullover oder eine leichte Jacke mit.
In Flores und Tikal ist die Temperatur heiß mit über 30 Grad. Bringen Sie Hüte, Sonnenschutz, Badesachen (Livingston) und gute Wanderschuhe sowie ein Insektenschutzmittel welches für tropischen Zonen geeignet ist.

VERSICHERUNG
Die Versicherungen in Guatemala sind begrenzt. Die zivilrechtliche Haftung in Bezug auf Passagieren die von Fahrzeug transportiert werden ist die einzige die vorgeschrieben ist. Sie beschränkt sich auf US$ 6.000,00 pro Person.

Wir bieten Ihnen, zu einem Preis von US$ 6,00 pro Tag und Person, eine ergänzende Versicherung an, die umfasst:

- Zivilverantwortung, Hilfe, Rückführung innerhalb der Grenze von US$ 50.000,00 pro Person

- Medizinische Versorgung und Zahnbehandlung bis zu US$ 10,000.00
- Nottransport US$ 10,000.00
- Rückführung vom Körper und Begleitung von einem Mitglied der Familie US$ 5,000.00
- Dringender Geldtransfer US$ 5,000.00
- Verlust des Reisepasses US$ 1,200.00
- Verlust von Gepäck und / oder Flugticket US$ 1,200.00
- Kosten einer US-Flugstornierung US$ 1,200.00
- Unterbrechung der Reise im Falle des Todes eines Mitglieds der Familie US$ 1,000.00
- Vorauszahlungen für eine Garantie von US$ 1,000.00
- Rechtshilfe im Falle von Problemen ist enthalten
- Entschädigung im Falle des Todes, oder einer vollständigen und dauerhaften Behinderung aufgrund eines Unfalles US$ 10,000.00
Der Höchstbetrag für jeden Versicherten ist auf US$ 50,000.00 begrenzt.

MARKTTAGE

MONTAG
Antigua, Chimaltenango, Salama, Almolonga

DIENSTAG
Solola, Panajachel, Santiago Atitlan, Zunil, Almolonga

MITTWOCH
Chimaltenango, San Nicolas, Todos Santos, San Francisco El Alto, Almolonga

DONNERSTAG
Antigua, Comalapa, Patzicia, Tecpan, Nahuala, Chichicastenango
Nebaj, Taktik, San Marcos, Santa Cruz del Quiche
San Francisco El Alto, Zunil, Almolonga

FREITAG
Chimaltenango, Solola, San Lucas Toliman, Chajul, Salama
Quetzaltenango, Panajachel, Santiago Atitlan, San Francisco El Alto.
Zunil, Almolonga

SAMSTAG
Antigua, Totonicapan, Chajul, Todos Santos, Almolonga

SONNTAG
Chichicastenango, Tecpan, Nahuala, Momostenango, Nebaj
Rabinal, Taktik, Panajachel, Santa Cruz del Quiche
Santiago Atitlan, Almolonga