GEMEINSCHAFTS TOURISMUS

Als Reiseveranstalter ist es unser Ziel die nachhaltigen Tourismus Aktivitäten der lokalen Bevȍlkerung zu fördern. Kooperativen und gemeinnützige Projekte bieten vielen Familien mit begrenzten Ressourcen die Möglichkeit, sich am internationalen Tourismus zu beteiligen, und es erlaubt unseren Besuchern, hautnah das Leben und die Kultur der lokalen indigenen Bevölkerung in Guatemala zu erleben.

AS GREEN AS IT GETS - KAFFEEKOOPERATIVE (ANTIGUA)
Dieses Projekt besteht seit 2005 und unterstützt die lokalen Kaffeebauern darin, ihre Kaffeeanbau-und Verarbeitungstechniken zu verbessern. Die Kooperative wurde von Franklin Voorhes, einem Ingenieur der zum Freiwilligen wurde, gegründet. Ein Treffen mit armen ländlichen Kaffeebauern, die hart das ganze Jahr ȕber arbeiten nur im ihren Kaffee für ein Minimum zu verkaufen, hat ihn inspiriert ihnen zu helfen den wahren wirtschaftlichen Wert ihrer Arbeit zu verwirklichen. Die Mitglieder der Kooperative haben gelernt, wie sie den Kaffee verarbeiten kȍnnen damit sie ihn als gerösteten Kaffee auf dem Markt verkaufen kȍnnen. Er fand Finanzierung für den Kauf von Land und Maschinen die benötigt wurden, um die Kooperative zu einem profitablen Geschäft zu machen. Das einfache Konzept die Menschen zu befähigen einen fairen Lohn für ihre harte Arbeit zu verdienen hatte ein enormes Potenzial das Leben von vielen Guatemalteken zum Besseren zu verändern.
Auf der Tour begleiten Sie einen der Kaffeebauern auf seinem Land und Sie lernen, wie er den Kaffee anbaut und wie er den Anbau von Kaffee mit der Pflanzung von anderen Obstbäumen verbindet um sein Einkommen zu ergänzen. In der Kaffee-Ernte helfen Sie, den Kaffee zu pflücken, der dann später zu Familienhäusern gebracht wird, wo der Kaffee dann weiter verarbeitet wird. Die Familien zeigen Ihnen wie man den Kaffee trocknet und röstet, und dann bereiten sie eine köstliche Tasse "homestyle" guatemaltekischen Kaffee für Sie! Die Familien sprechen mit Ihnen über ihr Leben und wie das Kaffee-Projekt ihre soziale und wirtschaftliche Situation verändert hat.
Die Kooperative bietet weitere Möglichkeiten das Leben der einheimischen Familien kennenzulernen. Sie können in den Häusern der Familien lernen typische Taschen und andere Textilien zu erarbeiten, eine Tätigkeit, der sich die lokalen Frauen widmen  um ihr Familieneinkommen aufzubessern.

FRAUENKOOPERATIVE SAN ANTONIO AGUAS CALIENTS (ANTIGUA)
Haben Sie sich jemals gefragt, was die Bedeuting einer typischen Maya-Tracht ist? Oder wie das typischen Maya-Essen zubereitet wird? Wollten Sie schon immer lernen, wie man Tortillas macht oder hausgemachten Kaffee über einem Feuer zubereitet? Sind Sie daran interessiert, über die Gebräuche der Kaqchiquel Menschen in Guatemala zu lernen? Diese Kooperative in der Nähe von Antigua bietet eine Gelegenheit für Sie, über diese reiche Kultur zu lernen, typisches Essen zu probieren, eine typische Maya-Tracht anzuprobieren, Tortillas zu machen und Ihren eigenen Kaffee zuzubereiten. Der Besuch beinhaltet eine typischen Mahlzeit die Sie probieren können.

TOTONICAPAN PROJEKT (QUETZALTENANGO)
Auf dieser Tour Besuchen Sie einzelne Häuser und Werkstätten von ortsansässigen Familien die sich der Ausarbeitung traditionellen Kunsthandwerks widmen. Sie besuchen einen Werkstatt für die traditionellen Masken und Kostüme die bei lokalen Tänze und Festen zu Ehren des Schutzpatrons der Stadt getragen werden. Auch können Sie eine Werkstatt in der Spielzeuge aus Holz gefertigt werden und eine Keramik-Werkstatt besuchen. Anschliessend Besuch einer Textil Kooperative. Die Tour dauert ca. 3 ½ Stunden und Sie treffen und interagieren mit den Mitgliedern der Quiche Maya-Familie die die Werkstatt besitzen, und die mit Ihnen gemeinsam über ihr Leben und die sozialen Bedingungen sprechen.

FRAUENKOOPERATIVE ATITLAN SEE (ATITLAN SEE)
Besuch einer Frauen-Web-Kooperative. Dieses Projekt zielt darauf ab, die Lebensqualität der lokalen Maya Frauen zu verbessern. Dieses geschieht durch die Unterstützung einer Vielzahl von sozialen Programmen wie z.B. die Errichtung von Kooperativen, die Durchführung von Gesundheits-Workshops, Ausbildung und die Teilnahme an lokalen und internationalen Handwerksmessen. Das Ziel ist es, die lokale Maya-Kultur und Traditionen durch die Förderung der  traditionellen Webmethode durch den 'Backstrap' Webstuhl zu schützen. Sie nehmen an dem Leben der Frauen teil und lernen mit ihnen zu weben. Sie besuchen eine Maya-Dorf und lernen die lokalen Familien, die zu der Kooperative gehören kennen. Sie zeigen Ihnen, wie Fäden mit natürliche Methoden gefärbt werden und Sie können sogar an einer schamanischen Zeremonie teilnehmen.

KOOPERATIVE CRUCE DOS AGUADAS
Diese Gemeinschaft ist in der Maya Biosphere im Norden von Guatemala gelegen. Die kleine Siedlung wurde von ländlichen Menschen gegründet, die sich dem Extrahieren von Latex aus dem Chico Zapote Baum und dem Anbau und der Ernte der 'pimienta' Pfeffer Samen widmen. Ausserdem kultivieren sie 'Xate', ornamentalen immergrünen Blätter, die zum Dekorieren von Blumen verwendet werden. Seit dem Aufkommen von synthetischen Alternativen zu Latex hat sich die Gemeinschaft bemüht, alternative nachhaltige Aktivitäten zu finden, und hat vor ein paar Jahren eine Kommission zur Förderung des lokalen Kommunal Tourismus gegründet. Diese Kommission widmet sich der Organisation und der Durchzuführung von verantwortlichen touristischen Aktivitäten in dieser Gegend. Das Projekt dient dem Schutz der lokalen Umwelt und die Besucher werden in das Regenwald-Ökosystem eingeführt. Die Kooperative bietet Wanderungen zu verschiedenen archäologischen Stätten an. Die beliebteste Wanderung ist ein 3-Tages-Wanderung von El Zotz nach Tikal.


Gallerie